Woher kommt Padel?

Padel ist eine Sportart, die von mehr als 8 Millionen Menschen weltweit gespielt wird und in den spanischsprachigen Ländern entwickelt wurde.

Der Mexikaner Corcuera hat Padel erfunden. Da er in seinem Garten zu wenig Platz hatte, baute er einen Tennisplatz von 10 auf 20 Metern, umrahmt von hohen Wänden von 3-4 Metern. Als sein Freund Alfonso ihn besuchen kommt, ist er so begeistert von der Sportart, dass er sie mit nach Spanien nimmt.

Die neue Sportart wird zuerst „als Tennis mit Wänden“ oder „Squash unter der Sonne“ bezeichnet.

Padel wird mit tennisähnlichen Bällen und einem speziellem Schläger, der „Pala“, gespielt. Gemeinschaftlich, einfach im Gebrauch und verbunden mit einem hohen Spaßfaktor, ist Padel eine Kombination von allen Pluspunkten anderer Sportarten:

  • Vom Tischtennis behält er den Schläger der einfach zu nutzen ist.
  • Vom Tennis behält er das Punktesystem.
  • Vom Squash behält er die Seitenwänden und die hintere Wand.
  • Vom Badminton behält er den Aufschlag von unten.

Padel ist für alle zugänglich und einfach zu spielen. Die Herausforderung ist garantiert. Kinder lieben dieses Spiel, da es einfach ist, in einer Mannschaft gespielt wird und die Psychomotorik fördert.

Der Spassfaktor ist für alle Altersklassen gegeben!

IHR SEID DRAN!